03. November 2022 - 19.00 Uhr

 

Der Herr der tausend Farben – zwischen Historie und Weltneuheit 

 

- eine Zeitreise in die Welt der Farben -

 

Vortrag von Prof. Dr. Horst Hartmann (Dresden)

 

Als eine der bedeutendsten Sammlungen der TU Dresden beherbergt diese Sammlung über 1.500 Naturfarbstoffe aus pflanzlichen und tierischen Quellen,  über 20.000 nach ihrer chemischen Struktur geordnete Handelsmuster synthetischer Farbstoffe von mehr als 80 Herstellern sowie über 2.000 Farbmusterkarten und zahlreichen Färbemustern. Die ältesten Farbproben stammen aus der Zeit um 1830, andere Musterproben von der Weltausstellung 1851. Ebenso vorhanden ist eine Originalprobe Mauvein, des ersten von W. Perkin im Jahre 1856 hergestellten brauchbaren Teerfarbstoffs. Die wissenschaftliche Tätigkeit des Instituts kann in den seit 1890 aufbewahrten Abschlussarbeiten samt den dazu hergestellten Präparaten nachvollzogen werden. Bis heute befindet sich die Sammlung in den 1928 bezogenen Sammlungsräumen, an die sich ein farbenchemisches Labor und der historische Hörsaal anschließt.

_____________________________________________________________________________

 

10. Dezember 2022 - 19.00 Uhr Buchcafe Bad Hersfeld

 

Adrian Werum 

- ein Komponistenportrait -

Orchester der Kulturen (Stuttgart)

Komponist- Gibt’s so was heute noch und wie und wozu ?

Der Komponist Adrian Werum, eine  „der intensivsten Musikerpersönlichkeiten“  der Gegenwart, stellt sich dem Bad Hersfelder  Publikum vor:
„Adrian Werums pianistische Fähigkeiten sind in sämtlichen Stilen enorm.
Das Seltene und Beeindruckende ist seine absolute Kenntnis und Beherrschung der klassischen wie auch der Pop- und Jazzmusikalischen Welt:
sowohl harmonisch, melodisch, rhythmisch, arrangier- und notationstechnisch wie auch kompositorisch.“
Adrian Werum studierte klassische Komposition in Wien, während er gleichzeitig in Bands spielte und in Jazz und Musical wilderte. 
Schon früh schrieb er für Fernsehen und berühmte Stars von Wencke Myrhe bis Rolando Villazon und Unheilig.
2010 gründete er das „Orchester der Kulturen“, ein weltweit einmaliges Orchester aus ethnischen und klassischen Instrumenten, das schon mehrmals auf Platz 1 der Deutschen Klassikcharts war und in Hessen zuletzt bei den Weihnachtskonzerten des HR in Frankfurt auftrat.
Der Komponist führt am Klavier und mit Worten unterhaltsam beschwingt durch seine Musik, die des Abendlandes und darüber hinaus.

 

_______________________________________________________________________________

 

In Vorbereitung!

 

KOKOSCHKA - 18 Lithographien im Besitz des Kulturbundes

 

Ausstellung & Vortrag

_____________________________________________________________________

 

BERICHT aus Japan

 

Prof. Matthias Theodor Vogt, Görlitz

 

... von den Omsen in Toyooka; wie man in Gegenden ohne Jugend eine Theaterhochschule aufbaut; wie man in den Fürstentümern der Achzigjährigen Demenz durch Kunst vorbeugt. 

_________________________________________________________________________________

 

 

Das EXPERIMENTA in Heilbronn - Wozu brauchen wir Science Center in unserer Kulturlandschaft?

 

_____________________________________________________________________

 

 Vorschau 2023

 

 

27. April 2023 - 19.30 Uhr

 

TROST - eine neue Ausstellung im Museum für Sepulkralkultur

 

Vortrag von Dr. Dirk Pörschmann

 

Weitere Informationen per Telefon: 06621-4109000 oder per Mail: info@kulturbund.eu 

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des Kulturbundes Bad Hersfeld,

 

seit Beginn des Jahres 2022 haben wir unseren Vereinsstatus im Rahmen eines Beschlusses der letzten Mitgliederversammlung aufgegeben.

 

Um die Tradition der jahrzehntelangen Arbeit des Kulturbundes in Bad Hersfeld weiterzuführen, sind wir als Aktionskreis im gemeinnützigen buchcafé Verein für Kultur und Kommunikation e. V. nun weiter tätig.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden oder eine E-Mail an info@kulturbund.eu senden.

 

Ralf Czajkowski

 

Wir danken allen ehemaligen Mitgliedern, Freunden und Gästen des Kulturbundes Bad Hersfeld ganz herzlich für Ihren Besuch und Ihre Unterstützung.